Zini Restoraziuns

Die Firma wurde 1982 von Silvio Zini als Einzelfirma gegründet. 2020 wurde das Unternehmen samt langjährigen Mitarbeitern von Armon Thomas, der auch als dessen Geschäftsführer fungiert, übernommen und in Zini GmbH umbenannt.
Seit Beginn der Bautätigkeit 1982 war die Restauration von Altbauten das grösste Anliegen der Firma und in diesem Sinne wird die ZINI GmbH weitergeführt.
Der Sitz der Firma befindet sich in Sclamischot Strada und Silvio Zini ist als freier Mitarbeiter weiterhin tätig.

Kompetenzen

Konventioneller Kalkputz

Kalkmörtelboden

Verputzrestaurierung

Konservierung von Ruinen

Gebäude Rekonstruktion

Betonbrunnensanierung

Pflästerung mit Kalkmörtelausfugung

Konventioneller Kalkputz

Kalkputz für innen und aussen in verschiedenen Strukturen mit natürlichen beigemischten Farbpigmenten oder mit Fresco Sumpfkalkanstrich.

Kalkmörtelboden

Der fertig gestampfte und geglättete Kalkmörtelboden kann auf die gewünschte Struktur bearbeitet werden. Es werden ausschliesslich einheimische Materialien (Kalk sowie Sand/Kiesgemisch) verarbeitet. Die Oberfläche wird mit natürlicher Schmierseife behandelt.

Verputzrestaurierung

Eine Sanierung umfasst Reparatur- sowie Verputzsicherungsarbeiten an alten bzw. erhaltenswerten und unter Denkmalschutz stehenden Verputzflächen im Innen- sowie Aussenbereich.

Konservierung von Ruinen

Ziel der Konservierung alter Ruinen ist deren Zerfall zu verlangsamen. Im Überblick geht es um folgende Arten von Baumassnahmen: Statische Konsolidierungen an Fundamenten, Gewölben und grösseren Ausbrüchen, Festigung der Mauerkronen und Bremsung der Verwitterung von oben und Konservierung der Wandoberflächen durch Vermörtelung ausgwitterter Fugen und Verputzsicherungen.

Gebäude Rekonstruktion

Zerfallene Steinmauern von Gebäuden oder Stützmauern werden ausschliesslich mit den vorhandenen Steinen mit Kalkmörtel neu aufgemauert und mit Kalkmörtel ausgefugt oder verputzt.

Betonbrunnensanierung

Undichte und durch äussere Einflüsse beschädigte Brunnen werden sorgfältig saniert.
Der undichte Innenbereich wird abgedichtet und mit Mörtel profiliert. Im Aussenbereich werden Schadstellen ausgebessert und an best. Verputz mittels Feinmörtel angeglichen.

Pflästerung mit Kalkmörtelausfugung

Als Belag werden einheimische Bollensteine in Splitt oder Mörtel verlegt. Mit einem Kalkmörtel wird ausgefugt und im trockenen Zustand gebürstet.